Nordic Walking

imgNordicNordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der das Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken unterstützt wird. Die Anfänge dieser Sportart liegen in den 1930er Jahren. Schon damals wurde im deutschsprachigen Raum unter dem Namen „Stockgang“ oder „Stocklauf“ schnelles Gehen von Langläufern in das Training integriert, um die Kondition zu verbessern.
Der Einsatz von Stöcken macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Nordic Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen.

 

 

Gute Gründe für Nordic Walking:

  • Nordic Walking ist effektiver als Walking ohne Stöcke
  • Nordic Walking hat wegen der hohen Muskelbeteiligung (90 %, also ca. 600 Muskeln) einen enorm hohen Energieverbrauch und ist ideal als Training zur Gewichtsreduzierung
  • Nordic Walking ist weniger gelenkbelastend als Jogging
  • Nordic Walking steigert durch aktiven Einsatz der Atemhilfsmuskulatur die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus
  • Nordic Walking trainiert Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination (nicht Schnelligkeit)
  • Nordic Walking löst bei richtiger Technik und Stocklänge Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich
  • Nordic Walking verzögert den Alterungsprozess und fördert den Abbau von Stresshormonen
  • Nordic Walking ökonomisiert die Herzarbeit und stärkt das Immunsystem.

Iris Meier Studer